top of page

Bienenwachstücher DIY

Anleitung für ein selbstgemachtes Bienenwachstuch! Mit nur 2 "Zutaten"


 

Was braucht ihr für ein Bienenwachstuch?


- Dünnes Stofftuch aus 100 % Baumwolle. Teilweise sind in Stoffläden Stoffreste schon auf 25x25 cm zugeschnitten für Bienenwachstücher, einfach mal nachfragen.


? Wieviel Stoff benötigt man für ein Bienenwachstuch? 25 x 25 cm ist eine gute Größe für Vesperbrote etc. Wenn ihr große Schüsseln damit abdecken wollt, sollte das Tuch 35 x 35 cm haben, bei kleinen Schüsselchen reicht 15 x 15 cm.


- Bienenwachs (für ein 25 x 25 Tuch braucht man ca. 2-3 EL Bienenwachspastillen, lieber weniger als mehr, sonst läuft das Bienenwachs an der Seite runter oder das Tuch wird zu hart). Bienenwachs gibt es beim Imker oder auch im Internet zu kaufen.


- Backpapier (mindestens 2 Zuschnitte, die so groß sind die das Tuch, gerne auch etwas größer).


- Bügeleisen


- einen Pinsel zum Verstreichen vom warmen Bienenwachs. Dieser sollte davor natürlich nicht für Malarbeiten genutzt worden sein;). Ich selbst hatte keinen Pinsel zur Hand und habe es mit einem alten Brotmesser gemacht, ein Pinsel wäre aber sicher hilfreicher.


- Zeitungspapier zum darunter legen. (Ich empfehle auch ein altes großes Brett oder eine Wachstischdecke zum darunter legen, bei dem es nicht so wichtig ist, wenn etwas Bienenwachs dran kommt. Lieber aber nicht auf dem neuen Küchentisch ausprobieren;) ).


- Topf und sauberes Altglas zum Erhitzen vom Bienenwachs im Wasserbad.

 

Anleitung:


- Wascht euren Stoff vor Gebrauch und schneidet ihn anschließend auf die gewünschte Größe mit einer Schere zu.


- Legt eine alte Wachstischdecke o.Ä. auf euren Platz, wo ihr arbeiten möchtet und legt dort Zeitungspapier darüber. Alternativ könnt ihr auch ein Backblech verwenden.


- Jetzt kommt noch ein Backpapier auf euren Tisch und darauf das Baumwolltuch, welches ihr mit Bienenwachs bestreichen möchtet. Achtet darauf, dass das Backpapier ein bisschen größer ist, wie das Baumwolltuch.


- Erhitzt langsam das Bienenwachs im Wasserbad und steckt euer Bügeleise ein.


- Wenn das Bienenwachs geschmolzen ist, gebt mit einem Pinsel das Bienenwachs auf das Baumwolltuch und bestreicht es grob. Es muss nicht super genau bestrichen werden, da das Bienenwachs sowieso sehr schnell aushärtet.


- Legt nun das zweite Backpapier über das Baumwolltuch mit dem bestrichenen Bienenwachs und bügelt das Tuch. Dadurch schmilzt das Bienenwachs und ihr könnt mit dem Bügeleisen das Wachs gleichmäßig verteilen. Wenn ihr zu viel Wachs genommen habt, könnt ihr es mit dem Bügeleisen an den Seiten "rausstreichen" (deshalb Zeitungspapier drunter legen).


- Entfernt die Backpapiertücher und lasst euer Bienenwachstuch kurz abkühlen.


Tipp: Wenn euer Bienenwachstuch zu hart ist (das heißt, dass zu viel Bienenwachs im Tuch ist) oder ihr unregelmäßige Stellen entdeckt, dann nehmt das Bienenwachstuch einfach nochmal zwischen euer Backpapier und bügelt das Bienenwachs an der Seite raus aufs Zeitungspapier, bis es regelmäßig ist.


? Und was macht man jetzt mit so einem Tuch?


Ich nutze das Bienenwachstuch für angefangenes Gemüse und Obst im Kühlschrank (Gurke, Paprika,...) oder auch, um mein Vesperbrot darin einzupacken. Die Lebensmittel halten darin länger frisch. Auch Schüsseln etc. könnt ihr damit abdecken (mit Gummi drum herum). Im Endeffekt könnt ihr es für alles nutzen, wo ihr ansonsten möglicherweise zu Frischhaltefolie greift.


Was ihr nicht ins Bienenwachstuch geben solltet ist rohes Fleisch. Falls ihr Zwiebeln einwickeln wollt achtet darauf, dass ihr immer das gleiche Tuch nutzt.


? Wie wasche ich das Bienenwachstuch?


Das Bienenwachtuch könnt ihr mit lauwarmem Wasser abwaschen, nicht aber in die Spülmaschine. Dadurch würde das Wachs wieder schmelzen und euer Tuch (und vllt. die Spülmaschine wären dahin).


? Wie lange ist ein Bienenwachstuch haltbar?

Anscheinend ist es 1-2 Jahre haltbar, danach kann es kompostiert werden oder als Feueranzünder dienen.





Comentários


bottom of page